Happy Birthday Turbo Pascal – 30 Jahre und meine Erfahrung

November 20th, 2013 | Tags: ,

Die „Entwicklungsumgebung“ und Programmiersprache Turbo Pascal wird 30 Jahre alt und ist damit gerade mal ein Jahr jünger als ich selbst. Im zarten Alter von 12 die hat mich Pascal zur Programmierung geführt. Turbo Pacal war einfach zu erlernen und hatte die Compiler und einen „Debugger“ schon integriert. Das war damals nicht nicht unbedingt üblich. Bei Basic und bei C beispielsweise musste man den Code in ein Textfile schreiben, den Editor beenden, die Datei mit einem Extra-Programm compilieren und erst dann konnte man die entstehende Exe starten. Um weiter zu programmieren oder eventuelle Fehler auszumerzen fing der Kreislauf von vorn an. Später als DOS  dann von Windows abgelöst wurde wuchsen auch die Anforderungen an die Programmierung. Turbo Pascal konnte Dinge wie objektorientierte Programmierung wenig elegant und Sachen wie GUI gar nicht darstellen. Deshalb folgte von Borland die Umgebung Delphi. Auch ich wechselte dann dahin. Delphi basierte in der grundlegenden Sprache auf Pascal war aber komplett objektorientiert. Für die GUI gabs einen Drag und Drop Editor. Mit Delphi konnte man viel machen, dennoch konnte es sich nie gegen C++ und Java durchsetzen. Ich selbst wechselte zu Java und später dann zu PHP, da ich mich die letzte Zeit eher in der Web-Programmierung wohl fühle.

Keine Kommentare