Kumo heißt bald Bing

Mai 26th, 2009 | Tags:

Microsoft’s Suchmaschineninnovation Kumo soll zum Start nun doch nicht mehr selbigen Namen tragen. Der neue Name soll „Bing“ lauten, meiner Meinung nach um längen schlechter als Kumo. Aber seit Vista wissen wir ja um die Kompetenz der Microsoft-Marketing-Abteilung. Bing soll in absehbarer Zeit die angestaubte Live Search Suchmaschine ersetzen und mehr Anteile am Suchmaschinenmarkt sichern. Erreicht werden soll dies mit einem neuen Algorithmus, der mehr auf die Semantik der Sucheingaben ausgrichtet ist, sprich diese versucht zu interpretieren. Die Grundlage für die neuen Suchtechniken stammen noch aus dem Einkaufsjahr 2008 als Microsoft das Unternehmen Powerset übernommen hat. Ob dies alles reicht um Google ein paar Prozente abzuluchsen wage ich aber zu bezweifeln, zu groß ist hier die Vormachtstellung und zu klein sind die Neuerungen.

Keine Kommentare