November 7th, 2010 | Tags:

Jedes halbe Jahr grüßt zwar nicht das Murmeltier, dafür aber die Entwickler der nun wohl populärsten Linux-Distribution Ubuntu. Der Codename Maverick Meerkat, frei übersetzt Eigensinniges Erdmännchen, koppelt wie schon in den vergangen Versionen eine Eigenschaft mit einem Tiernamen als Alliteration. Ubuntu 10.10 wird wohl als erste Folgeversion des LTS (Log Time Support) Releases 10.04 Lucid Lynx eher ein Schattendasein führen, da der Support schon im April 2012 endet. Lucid Lynx wird in der Desktop-Version bis April 2013 und in der Serverversion bis April 2015 unterstützt und mit Updates versorgt. Wer also Ubuntu 10.04 installiert hat sollte sich ein Update durchdenken.

Neuinstallation und Update

Ubuntu gibt es sowohl als 32-bit als auch als 64-bit Betriebssystem zur Verfügung, empfohlen wird aber immer noch die 32-bit Version zu installieren. Es gibt verschiedene ISO-Images aus denen man wählen kann:

  • Ubuntu – Ubuntu mit Gnome-Desktop unter http://www.ubuntu.org
  • Kubuntu – Ubuntu mit KDE-Desktop unter http://www.kubuntu.org
  • Xubuntu – Ubuntu mit Xfce4-Desktop unter http://www.xubuntu.org
  • Edubuntu – Ubuntu mit Gnome- oder KDE-Desktop und zusätzlicher Lernsoftware unter http://www.edubuntu.org

Die ISOs kann man dann auf eine CD/DVD brennen und den Rechner damit starten. Man kann nun zwischen einem Live-System wählen um Ubuntu zu testen oder Ubuntu sofort installieren. Danach werden allgemeine Informationen und die Partitionierung abgefragt der Rest läuft prinzipiell allein durch. Sollte es Probleme mit dem Installer geben gibt es noch die Möglichkeit ein ISO mit reinem Textinstaller zu verwenden. Die Installation dauert ca. 45-60 Minuten je nach Systemperformance.

Das updaten einer bestehenden Installation ist gewohnt einfach. Mit ALT+F2 die Befehlszeile öffnen und „update-manager -d“ eintippen => Enter. Nun sollte das System feststellen, das ein neues Release verfügbar ist. Nun muss man einfach nur auf den Button Ubuntu 10.10 installieren anklicken und das Versionsupgrade startet. Die Aktualisierungen dauern ca. 60-90 Minuten je nach Systemperformance und installierten Anwendungen.

Was ist neu an Ubuntu 10.10

Äußerlich findet man kaum neues im Vergleich zur 10.04er Version, was aber nicht heißt das es keine gibt. Die Entwickler haben sich eher auf die Verbesserung und Optimierung der bestehenden Systeme konzentriert. Zudem wird ab Ubuntu 10.10 der Kernel 2.6.35 verwendet, der zum Release der aktuellste Stable-Kernel war und der auch die für Frühjahr 2011 erwarteten Sandybridge-Prozessoren unterstützt. Als Desktops stehen KDE SC 4.5 für Kubuntu, Gnome 2.32 für Ubuntu und Xfce 4.6.2 für Xubuntu bereit. WLAN steht nun während Installation zur Verfügung. Die Partitionierung wurde um einiges erleichtert. Der Fotoverwalter „Shotwell“ ersetzt den angestaubten Bildbetrachter F-Spot und die Musikverwaltung Rhythmbox lässt sich nun direkt aus dem Lautstärkeregler im Panel steuern. In der speziellen Netbook-Version gibt es auch für den Desktop eine Änderung hier wurde das besetehende Gnome/XFCE4 durch den neuen Unity-Desktop ersetzt. Unity kann aber auch in der normalen Ubuntu-Version per APT-GET nachinstalliert werden. Unity soll dann ab Release 11.04 Natty Narwhal auch für Ubuntu Desktop und Ubuntu Server der Standard-Desktop werden. Es gibt ab Maverick Meerkat eine neue Open-Type-TTF-Schriftart, die den Namen der Distribution selbst (Ubuntu) trägt.

Systemvoraussetzungen und Screenshots

Ubuntu ist mit minimalistischen Einstellungen sehr genügsam. Hier läuft das Grundsystem locker mit 512 MB RAM, wenn man mit Office- und Grafikanwendungen arbeiten und auf gewohnte Programme wie Firefox nicht verzichten möchte sollte 1 GB Arbeitsspeicher besitzen. Bei den Prozessoren ist Ubuntu auch wenig anspruchsvoll und läuft mit allem ab Atom aufwärts problemlos. Genauso sieht es bei der Grafikkarte aus solange man auf Compiz verzichten kann reicht hier jeder x-beliebige Onboard-Chip.
Mit Fluxbox bzw. ICEWM als Desktopumgebung und den minimalistischen alternativen (NetSurf als Browser, Abiword, Gnumeric) läuft Ubuntu auch mit weniger Rechenleistung.
Ubuntu 10.10 ScreenshotUbuntu 10.10 Screenshot

bekannte Probleme und Lösungen

November 6th, 2010 | Tags:

Dank der platzsparenden Maße von gerade mal 341 x 224 x 184 Millimeter lässt sich der ML-1865W perfekt in jede Umgebung integrieren. Doch trotz seiner geringen Größe muss der Benutzer nicht auf Leistung verzichten: Der ML-1865W druckt bis zu 18 Seiten pro Minute bei einer effektiven Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi. Das bietet optimale Voraussetzungen für den regelmäßigen Gebrauch zum Beispiel durch Freiberufler im Home-Office, Schüler und Studenten, die binnen Minuten ihre Hausarbeiten ausdrucken können. Zudem gestalten sich die Wartezeiten beim Drucken extrem kurz: Die erste Seite gibt der kleine Wunderdrucker bereits nach unter 8,5 Sekunden aus.

Per Knopfdruck auf dem neuesten Stand

Samsung hat es sich zum Ziel gemacht, innovative Technik mit intuitiver Bedienung zu verbinden. Der ML-1865W trägt dieser Philosophie mit dem Einsatz diverser „One Touch“-Funktionen Rechnung. Zusätzlich ist das Modell mit Samsungs AnyWeb Print Software kompatibel: Oftmals werden Texte oder Bilder beim Drucken von Webseiten abgeschnitten oder unnötiges Druckpapier und Toner durch eingeblendete Werbebanner verschwendet. Die AnyWeb Print Software ermöglicht dem Nutzer, die Druckbereiche genau festzulegen: Per „Drag and Drop“ sucht er die Inhalte verschiedener Webseiten aus, fasst sie auf einer Zwischenablage, einer Art virtuellen Pinnwand, zusammen und druckt dieses Dokument einfach per Knopfdruck aus. Der WLAN-fähige Samsung Mono-Laserdrucker ML-1865W ist ab November 2010 im Handel erhältlich.

Preis

Der ML-1865W ist im Onlinehandel derzeit ab 119,00€ verfügbar.

November 6th, 2010 | Tags:

Das leichte Gehäuse aus gebürstetem Aluminium sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch noch besonders robust. So ist das leistungsfähige Innenleben unterwegs bestens geschützt. Der schnelle Intel® Core™ i5 Prozessor erkennt mit seiner Intel® Turbo Boost-Technologie automatisch, wenn hohe Rechenleistung benötigt wird und erhöht entsprechend die Prozessorleistung. Dadurch laufen mehrere parallel geöffnete Anwendungen schneller, was ein produktiveres Arbeiten ermöglicht. Ein leistungsfähiger Lithium-Polymer-Akku sorgt mit einer Speicherkapazität von 5.500 mAh für ausreichend Energiereserven: Das QX310 bietet bis zu sieben Stunden mobiles Arbeiten und uneingeschränkte Freiheit. Dank der Fast Start-Funktion ist das QX310 besonders schnell einsatzbereit. Nach dem Öffnen des Displays oder Betätigen des Einschaltknopfes startet das Notebook innerhalb weniger Sekunden, sodass der Anwender ohne lange Wartezeit auf seine E-Mails und Daten zugreifen kann.

Komfort für Augen und Hände

Das Samsung QX310 verfügt auch über die notwendigen Leistungsreserven für grafisch anspruchsvolle Anwendungen wie aktuelle 3D-Spiele. Eine NVIDIA® GeForce® 310M Grafikkarte mit 512 Megabyte Grafikspeicher stellt genügend Rechenleistung zur Verfügung, um hochauflösende Filme und 3D-Spiele in brillanter, gestochen scharfer Qualität zu genießen. Der rahmenlose HD-Bildschirm mit einer Größe von 33,78 Zentimeter (13,3 Zoll) ermöglicht auch an langen Arbeitstagen ein augenschonendes und entspanntes Arbeiten. Zum hohen Bedienkomfort trägt auch die ergonomische Tastatur mit ihren einzeln eingelassenen Tasten bei – selbst lange Texte lassen sich damit komfortabel zu Papier bringen.

Gut vernetzt und anschlussfreudig

Das neue Premium-Notebook QX310 verfügt über eine Vielzahl von Schnittstellen: Für den rasanten Datenaustausch mit anderen Geräten sorgt die serienmäßige Bluetooth 3.0-Schnittstelle. Selbst umfangreiche Mediendaten wie Fotos, Filme und Musik werden mit einer Geschwindigkeit von 24 Mbit/s in Windeseile übertragen. Die integrierte WLAN-Karte unterstützt die Funkstandards 802.11 b/g/n – Daten aus dem Internet gelangen damit in Windeseile zum Nutzer. Praktisch für unterwegs: Das QX310 verfügt über eine USB-Schnittstelle, mit der Mobiltelefone oder MP3-Player auch dann aufgeladen werden können, sogar wenn das Notebook ausgeschaltet ist. Der integrierte 4-in-1 Kartenleser und eine HDMI-Schnittstelle runden das reichhaltige Anschlussangebot mit zahlreichen Einsatzmöglichkeiten ab. Mithilfe der Samsung AllShare-Funktion, die auf dem DLNA-Standard basiert, lässt sich das elegante Notebook zudem schnell und einfach mit anderen Geräten wie Fernsehern oder Kameras vernetzen. So können Fotos, Filme und Musik auf allen verbundenen Geräten komfortabel wiedergegeben werden.

Verfügbarkeit, Garantie, Preis und Service

Das Samsung QX310 ist ab Oktober im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.199 Euro. Samsung gewährt auf alle Netbooks innerhalb Deutschlands 24 Monate flexiblen Service. Darüber hinaus bietet Samsung zwölf Monate internationale Garantie.

Technische Daten Samsung QX310

Prozessor: Intel® Core™ i5-460M (2,53 GHz)
Betriebssystem: Original Windows® 7 Professional
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3
Display: 33,78 cm (13,3 Zoll) LED-Backlight
Festplatte: 320 GB (5400 rpm S-ATA)
Grafikprozessor: NVIDIA® GeForce® 310M, 512 MB
Wireless LAN: 802.11b/g/n
LAN: 10/100/1000 Mbit/s
Bluetooth 3.0
Ein-/Ausgänge:
– 4-in-1 Kartenleser (SD, SDHC, SDXC, MMC)
– 3 x USB 2.0 (einschl. USB mit Aufladefunktion)
– 1 x Kopfhörer-Ausgang
– 1 x Mikrofon-Eingang
– 1 x Integriertes Mikrofon
– 1 x HDMI-Port
– 1 x LAN Port
Webcam
Akkulaufzeit: 6 Lithium-Polymer-Akku – bis zu 7 h*
Lautsprecher: Stereo (2 x 1,5 Watt)
Maße (B/T/H): 331,0 * 236,4 * 27,0 mm
Gewicht: 2,09 kg (einschl. 6-Zellen-Akku)

November 6th, 2010 | Tags:

Arbeiten, wo immer man möchte: Auf dem entspiegelten 26 Zentimeter (10,1 Zoll) großen SuperBright© LED-Display können Nutzer selbst bei Sonnenschein draußen im Café Inhalte in brillanten Farben und ausgezeichneter Schärfe genießen. Zudem bietet das N350 dem Anwender ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit: Der 3-Zellen Akku des N350 ermöglicht eine Laufzeit von bis zu sechs Stunden und dank der sehr schlanken Bauweise und des äußerst geringen Gewichts ist es leicht zu tragen.

Effizientes Arbeiten und zahlreiche Anschlussmöglichkeiten

Weiteren Komfort bietet die Tastatur im ergonomischen Design: Die flachen Tasten und der optimierte Tastenabstand erleichtern das Schreiben, zusätzlich werden dabei die Handgelenke entlastet. Um eine schnelle und einfache Handhabung zu ermöglichen, hat Samsung das N350 mit nutzerfreundlichen Funktionen und Anwendungen ausgestattet. So startet das Gerät mit Hilfe von Fast Start innerhalb von Sekunden, sobald das Netbook geöffnet oder der Einschaltknopf betätigt wird. Der Nutzer kann so innerhalb von Sekunden auf alle Funktionen zugreifen. Für den einfachen Datenaustausch bietet das N350 eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten. Daten können zum Beispiel mit dem 4-in-1-Kartenleser oder kabellos und schnell über Bluetooth 3.0 oder WLAN sowie über einen der drei USB-2.0-Anschlüsse ausgetauscht werden. Mit der Samsung-exklusiven Software Easy File Share werden Daten kinderleicht und sicher über WLAN übertragen. Mithilfe der Samsung AllShare-Funktion, die auf dem DLNA-Standard basiert, lässt sich das schlanke Netbook zudem schnell und einfach mit anderen Geräten wie Fernsehern, Handys oder Kameras vernetzen. So können Fotos, Filme und Musik auf allen verbundenen Geräten komfortabel wiedergegeben werden.

Verfügbarkeit, Garantie und Service

Das Samsung N350 ist ab Herbst 2010 im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 429 Euro. Samsung gewährt auf alle Netbooks innerhalb Deutschlands 24 Monate flexiblen Service. Darüber hinaus bietet Samsung 12 Monate internationale Garantie.

technische Daten Samsung N350

Prozessor: Intel® Atom™ N550 (Dual Core), 1,5 GHz
Betriebssystem: Original Windows® 7 Starter
Arbeitsspeicher: 1 GB (DDR3 / 1 GB x 1)
Display: 25,65 cm (10,1-Zoll) WSVGA (1024 x 600), entspiegelt, SuperBright© LED-Backlight
Festplatte: 250 GB (5400/min S-ATA)
Grafikprozessor: Intel® GMA3150 (Shared Graphic)
Wireless LAN: 802.11b/g/n
LAN: 10/100 Mbit/s
Bluetooth 3.0
Ein-/Ausgänge
– 4-in-1 Kartenleser (SD, SDHC, SDXC, MMC)
– 3 x USB 2.0 (einschl. USB mit Aufladefunktion)
– 1 x Kopfhörer-Ausgang
– 1 x Mikrofon-Eingang
– 1 x Integriertes Mikrofon
– 1 x VGA
– 1 x LAN
Webcam
Akkulaufzeit: 3 Lithium-Ionen-Zellen – bis zu 6,7 Stunden*
Stereo-Lautsprecher (2 x 1,5 Watt)
Maße (B/T/H): 264,0 * 188,09 * 21,7~23,2mm
Gewicht: 1,03 kg

November 6th, 2010 | Tags:

Das bewährte Samsung Duracase des NF310 – jetzt im neuen dynamischen Design mit edler Farbgebung – sorgt für überzeugende Stabilität und Langlebigkeit. Auch bei direkter Sonneneinstrahlung ist das SuperBright© LED-Display mit 26 Zentimetern Bildschirmdiagonale (10,1-Zoll) noch gut zu erkennen. Über LAN und WLAN kann der Anwender auf alle Inhalte im Internet zugreifen. Für die audiovisuelle Kommunikation verfügt das Netbook über ein integriertes Mikrofon, einen Kopfhörer- und Mikrofon-Anschluss sowie eine Webcam. Die ergonomische Tastatur mit flachen Tasten und optimiertem Tastenabstand ist angenehm zu bedienen und entlastet die Handgelenke.

Im Handumdrehen gestartet und Daten ausgetauscht

Display öffnen, Einschaltknopf betätigen und los geht‘s – mit der Fast Start-Funktion starten Nutzer innerhalb von Sekunden das Netbook und greifen im Handumdrehen auf E-Mails, Internet und Anwendungen zu. Mit Samsung AllShare und der zugehörigen Software Easy Content Share tauschen Verbraucher ganz einfach ihre persönlichen Daten im Heimnetzwerk aus und übertragen beispielsweise Fotos, Filme und Musik-Dateien auf ihr Mobiltelefon oder den Fernseher. Diese exklusive und geräteübergreifende Samsung Funktion basiert auf dem internationalen und herstellerübergreifenden DLNA-Standard.

Energieeffizienz und extrem lange Akkulaufzeit

Der neue Intel® Atom™ N455 Prozessor erhöht die Energieeffizienz für eine lange Betriebsdauer und verbessert gleichzeitig die mobile Performance. Gemeinsam mit dem Strom sparenden LED-Display und den leistungsstarken 6-Zellen-Akkus sind somit Akkulaufzeiten von bis zu neun Stunden möglich.

Verfügbarkeit, Garantie, Preis und Service

Das Samsung Netbook NF310 ist ab Herbst 2010 für 399 Euro (UVP) im Fachhandel erhältlich. Samsung gewährt auf alle Netbooks innerhalb Deutschlands 24 Monate flexiblen Service. Darüber hinaus bietet Samsung zwölf Monate internationale Garantie.

Technische Daten Samsung NF310

Prozessor: Intel® Atom™ Prozessor N455 (Dual Core),1,66 GHz
Betriebssystem: Original Windows® 7 Starter
Arbeitsspeicher: 1 GB (DDR3 / 1 GB x 1)
Display: 25,65 cm (10,1-Zoll) HD (1366 x 768) SuperBright© LED-Backlight
Festplatte: 250 GB (5400/min S-ATA)*
Grafikprozessor: Intel® GMA3150 (Int. Grafik)
Wireless LAN: 802.11b/g/n
LAN: 10/100 Mbit/s
Bluetooth: BT 3.0 HS
Ein-/Ausgänge:
– 4-in-1 Kartenleser (SD, SDHC, SDXC, MMC)
– 3 x USB 2.0 (einschl. USB mit Aufladefunktion)
– 1 x Kopfhörer-Ausgang
– 1 x Mikrofon-Eingang
– 1 x Integriertes Mikrofon
– 1 x VGA Port
– 1 x LAN Port
Digital LiveCam
Akkulaufzeit: 6 Lithium-Ionen-Zellen – bis zu 9,4 h*
Lautsprecher: 3 W Stereolautsprecher (1,5 W x 2)
Maße (B/T/H): 275,0 * 187,5 * 25,3~30,9 mm
Gewicht: 1,30 kg (einschl. 6-Zellen-Akku)

November 6th, 2010 | Tags:

Der optional konfigurierbare Intel® Core™ i7 Prozessor des RF710 mit vier Rechenkernen bietet Spitzentechnologie für schnelles und reibungsloses Arbeiten. Zusätzliche Leistung bringt die Intel® Turbo Boost-Technologie: Bei verstärkter Beanspruchung wird die Prozessorleistung automatisch erhöht. Multitasking wird damit zum Kinderspiel und mehrere Anwendungen lassen sich ohne Einbußen in der Rechenleistung parallel ausführen. Dafür sorgt auch der großzügig ausgelegte Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von sechs Gigabyte. Egal ob Urlaubsbilder, die Lieblingsfilme oder die Musiksammlung: Das Samsung Notebook RF710 bietet mit seinen optional verfügbaren zwei 500 Gigabyte Festplatten ganze ein Terabyte Speicherkapazität und damit genügend Platz für alle Daten. Die Lieblingsfotos erleben Nutzer auf dem 44 Zentimeter (17,3 Zoll) großen SuperBright© Hochglanz LED-Display besonders brilliant und farbintensiv. Kinoerlebnis pur garantieren das 16:9 Format und die Auflösung von 1600 x 900 (HD+). Mit dem integrierten Blu-ray Player mit DVD-Brenner lassen sich Filme und Spiele über die integrierte HDMI-Schnittstelle in Full-HD-Qualität (1080p) übertragen. Für das perfekte Klangerlebnis sorgt dabei der 7.1-Kanal-Surround-Sound.

Anschluss-Vielfalt und intelligente Geräte-Vernetzung

Neben der umfangreichen Ausstattung wartet das Samsung Notebook RF710 auch mit einer Vielzahl von Anschlüssen auf. So verfügt das Gerät über eine praktische USB-Schnittstelle zum Aufladen tragbarer Geräte wie Mobiltelefone oder MP3-Player. Diese funktioniert auch, wenn das Notebook ausgeschaltet ist. Mit dem 4-in-1 Kartenleser können Karten der Formate SD, SDHC, SDXC und MMC ausgelesen werden. Schnelle und einfache Datenübertragung bietet die Bluetooth 3.0-Schnittstelle mit einer Datenübertragungsrate von 24Mbit/s. Die geräteübergreifende Samsung Technologie AllShare ermöglicht die einfache und nahtlose Vernetzung mit weiteren Samsung Geräten wie Mobiltelefonen und Fernsehern. Mit der zugehörigen Software Easy Content Share können Verbraucher ganz einfach Media-Daten wie Fotos, Filme und Musik übermitteln und abspielen – sogar kabellos. Denn die AllShare-Technologie basiert auf dem internationalen DLNA-Standard. Einen intelligenten Schritt zum Datenaustausch bietet die vorinstallierte Easy File Share Software. Damit können Nutzer bequem Ordner und Daten zwischen zwei Computern austauschen. Die Einrichtung erfolgt in wenigen Schritten; der Zugriff erfordert lediglich WLAN und einen vorher selbstdefinierten 4-stelligen Code.

Verfügbarkeit, Garantie, Preis und Service

Das Samsung Notebook RF710 ist ab November 2010 je nach Konfiguration schon ab 999 Euro (UVP) im Fachhandel erhältlich. Samsung gewährt auf alle Notebooks innerhalb Deutschlands 24 Monate flexiblen Service. Darüber hinaus bietet Samsung zwölf Monate internationale Garantie.

Technische Daten Samsung RF710

Prozessor: Intel® Core™ i5 Prozessor 460M (2,53 GHz) oder Intel® Core™ i7 Prozessor 720QM (1,60 GHz)
Betriebssystem: Original Windows® 7 Home Premium, 64 bit
Arbeitsspeicher: 4 – 6GB DDR3
Display: 43,94 cm (17,3-Zoll) LED-Backlight
Festplatte: 640 GB (5400 rpm S-ATA) oder 1TB (2x500GB) (5400rpm S-ATA)
Grafikprozessor: NVIDIA® GeForce® GT 330M (1GB gDDR3) oder NVIDIA® GeForce® GT 420M (2GB gDDR3)
Wireless LAN: 802.11b/g/n
LAN: 10/100/1000 Mbit/s
Bluetooth 3.0
Ein-/Ausgänge:
– 4-in-1 Kartenleser (SD, SDHC, SDXC, MMC)
– 2 x USB 2.0
– 2 x USB 3.0 (einschl. USB mit Aufladefunktion)
– 1 x Kopfhörer-Ausgang
– 1 x Mikrofon-Eingang
– 1 x Integriertes Mikrofon
– 1 x HDMI
– 1 x LAN
Webcam
Akkulaufzeit: 6 Lithium-Ionen-Zellen – bis zu 4 h*
Lautsprecher: Stereo (2 x 1,5 Watt)
Maße (B/T/H): 415,8 * 276,1 * 32.3~37,9 mm
Gewicht: 2,9 kg

November 6th, 2010 | Tags:

Das SF510 setzt nicht nur einen neuen Standard in punkto Design, sondern überzeugt auch mit seinem geringen Stromverbrauch: der leistungsfähige Lithium-Polymer-Akku weist eine Akkulaufzeit von bis zu sieben Stunden auf. Schnelles Multitasking, 3D-Gaming und das Abspielen von Filmen in bester HD-Qualität gelingt so problemlos. Mit einer Höhe von nur 3,3 Zentimetern und seiner kompakten und robusten Bauweise ist das SF510 für das Arbeiten unterwegs bestens gerüstet. Auch seine Ausstattung macht das edle Gerät zum idealen, mobilen Büro: das integrierte WLAN klinkt sich in drahtlose Netze ein und eröffnet damit überall den Zugang zum Internet. Und mit seinem eingebauten Mikrofon, integrierter Webcam und Kopfhörer-Anschluss ist auch spontane Videotelefonie, sei es mit Freunden, Bekannten oder Geschäftspartnern, möglich. Besonders praktisch ist die Samsung Fast Start-Funktion: Durch das Öffnen des Displays oder Betätigen des Einschaltknopfs ist das Notebook ohne lästiges Warten innerhalb von Sekunden einsatzbereit. So kann der Anwender sofort auf E-Mails, Internet und Programme zugreifen.

Schnittstellenvielfalt und einfacher Daten-Austausch

Neben drei USB-Verbindungen und einem 4-in-1-Kartenleser verfügt das SF510 über zahlreiche Möglichkeiten, Daten auszutauschen. Ein Highlight aller neuen Samsung Notebooks ist die AllShare-Funktion, die auf dem DLNA-Standard basiert. Zusammen mit der Software Easy Content Share ist der einfache Austausch von Multimedia-Inhalten zwischen aktuellen Samsung Geräten wie Mobiltelefonen und TV-Geräten möglich. So werden Urlaubsbilder und -videos oder Lieblingssongs auf Knopfdruck übertragen. Als praktisches Extra verfügt das Notebook zudem über eine innovative USB-Schnittstelle, die das Aufladen tragbarer Geräte gestattet. Nutzer laden damit ihre Mobiltelefone oder MP3-Player unterwegs auf, ohne das SF510 zu starten.

Verfügbarkeit, Garantie, Preis und Service

Das Samsung Notebook SF510 ist ab Ende Oktober 2010 für 899 Euro (UVP) im Fachhandel erhältlich. Samsung gewährt auf alle Notebooks innerhalb Deutschlands 24 Monate flexiblen Service. Darüber hinaus bietet Samsung zwölf Monate internationale Garantie.

technische Details Samsung SF510

Prozessor: Intel® Core™ i3 Prozessor 370M (2,4 GHz)
Betriebssystem: Original Windows® 7 Home Premium, 64Bit
Arbeitsspeicher: 4 GB (DDR3 / 2 GB x 2)
Display: 39,62 cm (15,6-Zoll) WSVGA (1366 x 768), Hochglanz, SuperBright© LED-Backlight
Festplatte: 500 GB (5400 rpm S-ATA)
Grafikprozessor: NVIDIA® GeForce® 310M
Wireless LAN: 802.11b/g/n
LAN: 10/100/1000 LAN
Bluetooth 3.0
Ein-/Ausgänge:
– 4-in-1 Kartenleser (SD, SDHC, SDXC, MMC)
– 3 x USB 2.0 (einschl. USB mit Aufladefunktion)
– 1 x Kopfhörer-Ausgang
– 1 x Mikrofon-Eingang
– 1 x Integriertes Mikrofon
– 1 x VGA
– 1 x HDMI-Port
– 1 x LAN Port
Webcam
Akkulaufzeit: 6 Lithium-Ionen-Zellen – bis zu 7,5 h*
Lautsprecher: Stereo (2 x 1,5 Watt)
Maße (B/T/H): 381,3 * 257 * 27,4~33,0mm
Gewicht: 2,4 kg (einschl. 6-Zellen-Akku)

November 6th, 2010 | Tags: ,

Dank ihres eleganten schwarzen Hochglanz-Designs zieht die Samsung Maus die Blicke auf sich. Zudem funktioniert Samsungs neuer Handschmeichler durch seine exakte Laserabtasttechnologie (1600 dpi) auf beinahe allen Oberflächen. Außerdem ist sie – wie auch die Tastatur – sofort startklar: Das im Lieferumfang enthaltene Set Batterien einfach auspacken, Batterien rein und los geht’s! Die Samsung Tastatur, ebenfalls in edler schwarzer Hochglanz-Optik, ist mit einem separaten Nummernblock ausgestattet. Schnelles Eintippen von Zahlen wird so erleichtert. Der perfekte Tastenanschlag und das optimierte Tastaturlayout tragen zum stylischen und komfortablen
Gesamteindruck der neuen Schnurlos-Tastatur bei. Beide Geräte sind mit den Modellen der P-, R-, Q-, X- und N-Serie von Samsung kompatibel.

Verfügbarkeit, Preis und Service

Sowohl die Samsung Maus als auch die Samsung Tastatur sind ab Anfang August im Fachhandel erhältlich. Der Preis beläuft sich bei der Samsung Maus auf 49 Euro, bei der Samsung Tastatur auf 69 Euro. Auf beide Produkte gewährt Samsung eine Garantie von 12 Monaten.

November 6th, 2010 | Tags: ,

Mit der externen Festplatte C2 Portable im Hosentaschenformat liegt Samsung voll im Trend. Das Motto „schneller, kleiner, leichter“ gilt mittlerweile auch für mobile Speichermedien. Das 142 Gramm leichte Gerät ist dank Hi-Speed USB 2.0-Anschluss in der Lage, Übertragungsraten von bis zu 480 Megabyte/Sekunde zu erreichen. Die C2 zeichnet sich des Weiteren durch eine hohe Kompatibilität mit mobilen Computern von Samsung und anderen Herstellern aus. Außerdem profitiert sie von ihrer zuverlässigen und schnellen Backup-Funktion, die in wenigen Schritten große Datenmengen, wie zum Beispiel die neuen Urlaubsfotos, sichert.

Preise

320 GB – 87,50 €
500 GB – 119,90€

November 6th, 2010 | Tags: ,

Die ZeroClient-Displays NC190 (19″) und NC240 (23,6″) stellen als Alternative zu Desktop-PCs einen hochsicheren Zugang zu jedem PC-over-IP-(PCoIP®)-Remote-Host her. VMware View Nutzer benötigen dann keine Workstation mehr an ihrem Schreibtisch, denn die Displays verbinden sich direkt mit den zentralen Servern. Das reduziert den Wartungsaufwand und senkt die Gesamtbetriebskosten. Nach der ersten Vorstellung auf der Integrated Systems Europe 2010, sind die Displays NC190 und NC240 nun in Deutschland erhältlich. „Mit VMware View™ 4.5 werden unsere Zero-Client-Displays noch anwenderfreundlicher“, sagt Jürgen Reinhard, Senior Product Marketing Manager Displays bei Samsung. „Samsung gehört zu den ersten Anbietern, die VMware Ready zertifizierte Monitore für die neuen Funktionen in VMware View 4.5 liefern können.“

Anwenderkomfort ohne Kompromisse

Die Samsung Displays SyncMaster NC190 und SyncMaster NC240 glänzen mit schnellen Reaktionszeiten und flüssiger Full-HD-Videowiedergabe. Diese Leistungswerte qualifizieren die beiden Displays mit Auflösungen von 1.920 x 1.080 Pixel (NC240) und 1.280 x 1.024 Pixel (NC190) als vollwertiger Ersatz für eine Workstation. Mit seiner Full-HD-Auflösung und Leistungsfähigkeit kann der NC240 auch in den Bereichen CAD/CAM, Grafik-Design und 3D-Rendering eingesetzt werden. Die kompakten, verstellbaren Displays sorgen außerdem für mehr Platz auf dem Schreibtisch. USB-Peripheriegeräte wie Maus, Tastatur, oder Kameras werden einfach per „Plug and Play“ verbunden.

Außergewöhnliche Sicherheit

Die Displays sind ideal, wenn eine hohe Datensicherheit gefordert ist. Denn die Daten verlassen nicht den Remote-Host oder das Rechenzentrum, es werden keine Daten oder Dateien auf dem Desktop gespeichert. Ein Zugriff auf Daten durch Viren oder Spyware auf den Desktops ist ausgeschlossen. Die Datenübertragung zwischen Server und Desktop ist hochsicher verschlüsselt. Zusätzlich stellt die Authentifizierung von USB-Geräten sicher, dass keine unbekannten Geräte an das System angeschlossen werden können. Anwendungsbereiche finden sich zum Beispiel in der Finanzbranche, bei Behörden und militärischen Einrichtungen.

True Zero-Client

Samsungs NC190 und NC240 sind echte Zero-Client-Displays, die die Desktop-Ausgabe direkt von einem zentralen VMware vSphere™ Rechenzentrum übertragen. Auf den lüfterlosen Bildschirmen sind weder ein Betriebssystem noch Treiber oder Festplatten installiert. Das Betriebssystem und Anti-Viren-Software befinden sich im Rechenzentrum, alle Arbeitsplätze werden von einer einzigen Workstation zentral verwaltet. Die Displays sind eine energiesparende Alternative zu herkömmlichen Desktop-Computern, die sich leicht in bestehende PCoIP-Systeme integrieren lassen. Hauptvorteil sind die geringeren IT-Wartungskosten, da alle Software auf dem Server installiert und automatisch auf den Desktop des Benutzers übertragen wird.

Technische Daten Samsung SyncMaster NC190

– Bildschirmgröße: 19″
– Helligkeit: 250 cd/m2
– Kontrastverhältnis: 1.000:1
– Reaktionszeit: 5 ms

Umfangreiche Anschlussmöglichkeiten:
o VGA, DVI (für Dual-Video-Ausgabe)
o 10/100/1000 RJ45 Ethernet
o Kopfhöreranschluss
o Mikrofoneingang
o Line-In
o 4 x USB 1.1 (2 hinten, 2 seitlich)

Technische Daten Samsung SyncMaster NC240

– Bildschirmgröße: 23,6″
– Helligkeit: 300 cd/m2
– Kontrastverhältnis: 1.000:1
– Reaktionszeit: 5 ms

Umfangreiche Anschlussmöglichkeiten:
o VGA, DVI (für Dual-Video-Ausgabe)
o 10/100/1000 RJ45 Ethernet
o Kopfhöreranschluss
o Mikrofoneingang
o Line-In
o 4 x USB 1.1 (2 hinten, 2 seitlich)